Lagerleitfaden Union der Ordnung

Das Lager der Ordnung ist ein Lager für Spieler ab 18 Jahren, deren Charaktere sich in irgendeiner Form der „Ordnung“ verbunden fühlen. Hier finden Ritter und ihr Gefolge, Söldner und Landsknechte, Zwerge und andere für die Ordnung streitenden Charaktere ihren Platz. Wir wollen ein Heerlager schaffen, in dem jeder Charakter eine Aufgabe finden kann.

Welche Charaktere passen zur Union der Ordnung?

Grundsätzlich wollen wir Charaktere in unserem Lager, die eine bestehende Ordnung stützen und für diese eintreten wollen. Hierzu zählen Ritter und ihr Gefolge, Paladine oder Ordensritter, Kriegsknechte, Landsknechte, Magier oder Söldner. Auch Charaktere mit anderen Rassen wie Elfen oder Zwerge sind eingeladen, sich der Union der Ordnung anzuschließen. Unser Augenmerk liegt auf bodenständigen Charakteren, wie man der Beschreibung entnehmen kann. 
Bitte schicke uns, wenn du dich für unser Lager entscheidest, nach Möglichkeit ein Charakterfoto mit deiner Anmeldung.

Wer führt das Lager?

Geführt wird das Lager durch ein Triumvirat bestehend aus drei gewählten Personen, von denen jede leitende Positionen hat. Jeder von ihnen hat seine Zuständigkeitsbereiche, wodurch die Aufgabenverteilung für jeden einfacher ist. Jedes Triumviratsmitglied darf sich einen Beraterstab zusammenstellen, sollte es einen benötigen. Sollten zwei Mitglieder des Triumvirats nicht einverstanden sein mit einer Entscheidung eines Mitglieds, ist seine Entscheidung nichtig.

Die Zuständigkeitsbereiche der drei Mitglieder gliedern sich in folgende:

Der Gouvaneur: Er trifft die obersten Entscheidungen im Lager und gibt die Richtung des Lagers vor. Er befasst sich nicht mit den Details, sondern mit dem großen und ganzen. Er lässt sich vom Heerführer und Konsul beraten und verteilt an diese seine Befehle, welche diese im Details umsetzen. Er ist das Gesetz, er ist die Ordnung, weshalb er auch der oberste Richter im Lager ist.
Der Konsul: Der Konsul ist der Zuständige für jeden, der Kämpfen nicht als seine Berufung sieht. Er plant Expeditionen, sendet Boten aus und kümmert sich um die allgemeinen Belange und Bedürfnisse seiner untergebenen. Er ist in beinahe allen zivilen Angelegenheiten der Ansprechpartner und verteilt Aufgaben an die jeweiligen Gruppen und Personen.
Der Heerführer: Er ist für alles und jeden Zuständig der eine Waffe trägt. Er teilt die Wachen ein, schickt Eskorten und führt sein Heer ins Feld. Er sammelt die einzelnen Gruppenanführer um sich und leitet seine Befehle an diese weiter. Braucht der Konsul eine Eskorte für Kundschafter, lässt er diese von den Gruppenanführern rekrutieren.

Trotz allen wird von allen Spielern erwartet, dass herausragende Personen die im Spiel auch als solche zu erkennen sind (Ritter o.ä.) ihrem Stand entsprechend behandelt werden. Denn gerade die gesellschaftliche Hierarchie ist ein wichtiger Bestandteil der „Ordnung“.

Welches Spielmentalität verfolgen wir in diesem Lager? 

Ein weiterer wichtiger Punkt den du beachten solltest, wenn du dich der Ordnung anschließen willst, ist deine Einstellung zum Spiel. Wir bevorzugen bodenständiges Spiel, bei dem der Sieg um jeden Preis nicht das oberste Ziel sein muss. Das heißt jedoch nicht, dass wir dir verbieten Erfolg in der Schlacht oder beim Turnier zu haben!
Das Verteidigungskonzept wird wieder ein etwas offeneres sein, jedoch wird es anders aussehen wie letztes Jahr und eine größere Herausforderung für Angreifer werden. Die Setzschilde vom letzten Jahr werden in eine neue Verteidigungsanlage eingebaut!
Uns ist es wichtig, allen anderen Lagern durch tolles Ambiente, schöne Kämpfe und faires Verhalten aufzufallen. Natürlich nehmen wir an Wettkämpfen teil, lösen Plots und stellen uns unseren Gegnern. Zusammengefasst lässt sich sagen: „Lieber schön gestorben/umgefallen, als durch schlechtes Spiel aufgefallen.“

Wie soll das Lager möglichst (nicht) aussehen?

Uns das Lagerambiente sehr wichtig! Aus diesem Grund sind folgende Gegenstände NICHT erlaubt:
- moderne Zeltformen und Zelte aus Kunststoff
- Campingstühle und Tische
- Pavillons aus Plastik
Auch würden wir uns wünschen, dass OT-Gegenstände wie Flaschen, Verpackungen oder ähnliche Gegenstände möglichst nicht sichtbar gelagert werden. Ein Lager mit wenigen solcher Störfaktoren ist ein Augenschmaus. Nicht zuletzt fallen solche Gegenstände immer auf Fotos auf, es wäre ja schade wenn eure mühsam gestaltete Lageroptik durch eine Ketchupflasche zerstört wird.

Wir wollen kein anonymes Lager zu sein!

Es soll möglichst jeder Spieler im Lager das Gefühl haben, mit jedem im Lager mindestens einmal gespielt zu haben. Nur durch gemeinsames Spiel schafft man die schönsten Erlebnisse!
Deshalb möchten wir versuchen, Schlafzelte und Zelte, die zur Einlagerung von OT-Material verwendet werden, möglichst nach hinten zu verschieben, damit die Gruppenzelte sowie etwaige bespielte Zelte nach vorn geschoben werden und keine Gruppe in der hintersten Ecke lagern muss. Zelte zur Lagerung von Lebensmitteln und anderen Dingen die ständig benötigt werden sind natürlich davon ausgenommen.
Damit dies möglichst gut planbar ist, würden wir euch bitten im Forum eure mitgebrachten Zelte mit Maßangaben wie Länge und Breite zu sammeln. Ihr könnt eure Zeltliste entweder im entsprechenden Thread einstellen oder sie David (Horst Grindelwald im Forum) schicken.
Wir werden versuchen einen Plan zu erstellen, bei dem wir die Zelte möglichst Sinnvoll verteilen. Das Ziel ist es, die Gruppen und Spieler möglichst zu bündeln, ohne dass die Zelte Stoß auf Stoß aneinander stehen. Möglich ist dass aber nur, wenn wir wissen, wie viele Zelte ihr dabei habt! Wenn ihr uns keine Zeltliste gebt, können wir euch nicht einplanen und verteilen! Wir können euch nicht garantieren einen schönen Platz zu bekommen, wenn ihr eure Zelte nicht anmeldet.
Solltet ihr Rückfragen zu irgendeinem Thema haben, stellt eure Frage entweder direkt ins Forum oder meldet euch bei David.
Wir hoffen, dass ihr an diesem Konzept viel Freude findet und wünschen euch viel Spaß in unserem Lager!

Eure „Union der Ordnung“ Orga.

Der Aufruf der Ordnung

 „ Ich liege im Innersten aller Welt und wo ich nicht herrsche, da gedeiht nichts - Ich bin die Ordnung. Niemand, der sich über das gemeine Tier erhebt, niemand der denken kann, schreiben, richten, niemand kann Streiter eines anderen Lagers sein, denn des meinigen. Ich bin die Ordnung und ohne mich ist nichts , ist Anarchie, ist nur Tod.

Der Herr dient seinem Herrscher, der Knecht dem Herren, der Sklave dem Knecht. Der Soldat, der Krieger, sie dienen ihrem Anführer. Alles was funktioniert, alles was gut und gerecht ist, dem liegt die Ordnung zugrunde. So wie der Herr stolz auf seine Knechte ist, die ihm dienen, wie der Anführer ist, wenn seine Soldaten ihm folgen, so stolz sei ein jeder, der Streiter meines Hauses, der Union, wird. Und stolz sollen meine Banner von euch in den Wettstreit getragen werden, darauf der goldene Greif auf grauem Grund. Und goldfarben und grau, dass sein auch eure Farben in meinem Haus.

Doch will ich euch auch einen Anführer geben, einen der an der Spitze meines Hauses steht, meinen ersten Krieger, den Streiter aus meiner Essenz, der Ordnung selbst: Ihr sollt dem Paladin folgen, denn er ist Ordnung, wie ich Ordnung bin.
Bedenkt, wenn ihr nicht siegt, so ist alles dem Untergang geweiht. Nur wo Ordnung herrscht, da ist etwas, da kann etwas gedeihen.

Ordnung herrscht - Ordnung siegt !“