Die Bibliothek

Eine kleine Auswahl unserer Bibliothek
Tag 8

Tag 8

Tag 8 Der Morgen war trockener als der Letzte. Die Flut war wieder da und ich beschloss mir erstmal ein hübsches Frühstück zu sammeln,...

  Das Gerücht des Tages: Hast du ein Zipperlein?

Das Gerücht des Tages: Hast du ein Zipperlein?

Das Gerücht des Tages: Hast du ein Zipperlein?   ~*~   Hier gehts zur Anmeldung von Primum 2 - Es ist...

Tag 15

Tag 15

Tag 15Naja was soll ich sagen, mit Buschreisen zu reisen geht wesentlich schneller, auch wenn mein Busch nur auf halber Flamme läuft. Ich hab ihm...

Tag 7 – Canaîsin in Ilad Galen und letzter Halt vor Primum

Tag 7 – Canaîsin in Ilad Galen und letzter Halt vor Primum

  • Banny
  • 11-05-2017 22:00:42

Wer an der Westküste der Südlande nach Süden fährt kommt an vielerlei Ländern und Gegenden vorbei. Am letzten westlichen Zipfel ragen hohe...

Tag 5

Tag 5

Erika, meine Liebe!Erzähl es nicht weiter aber dieses Karnickel hat gut geschmeckt. Und das Beste ist, ich hab ein ruhiges Plätzchen...

Tag 1

Tag 1

Geliebte Erika, es sind erst ein paar Momente, die ich auf das Meer starre. Dem immer kleiner werdenden Punkt am Horizont hinterher...

Primum 2 Adventskalender 22

Das erste Beiboot der Albatros legte am Kai an und Hagen von der Winde hielt der Lady Kapitän die Hand hin. Sie jedoch ließ zuerst ihren ersten Maat Golz aussteigen und er bot ihr die Hand an, damit sie aussteigen konnte.

Hagen machte eine elegante Verbeugung und ließ sich nicht anmerken, dass er jetzt schon beide nicht ausstehen konnte.
Golz räusperte sich und machte Meldung: ‘Lady Kapitän Ingrid-Senta Skylarson!’

‘Hagen von der Winde, Hafenmeister von Primum.’ meinte Hagen und fuhr fort. ‘Willkommen auf Primum.’

Sie nickte ihm zu, tippte an Ihren Hut und fing ohne Begrüßungsgeplänkel zu sprechen an: ‘Das Hafenbecken ist in einem miserablen Zustand. Eure Hafeneinfahrt ist zu eng für richtige Handelsschiffe. Mag ja sein, dass mein Bruder mit seiner Jolle hier durchgeflutscht wie ein Aal, aber wenn die Albatros hier die Handelsroute übernehmen soll, dann solltet Ihr das schleunigst ausbessern.’

‘Ich dachte ich hätte Zeit, Euch ins Trockene zu begleiten, um Euch die Pläne für die Umbauarbeiten zu zeigen. Der nächste Wettstreit kommt bestimmt.’ konterte Hagen erschreckend souverän.

Die Lady Kapitän streckte Golz den Arm hin und Golz setzte sich, mit einem tiefen und grollenden ‘Aye!’, dass anscheinend aus den Tiefen seiner Kehle gestolpert war, in Bewegung. Hagen zeigte auf den Steinweg und ging neben ihnen her.

Auf dem Weg zur Feuchten Hütte fing die Lady Kapitän an zu fragen: ‘Was macht der Abbau des neuartigen Mörtels?’

‘Die Schürfrechte für diesen Landstrich liegen beim Krieg. Wir beziehen das Gesteinsmehl für die Arbeiten hier von den hiesigen Uth!’

‘Wir können also diesen Mörtel nicht verkaufen?’ frug sie entsetzt. 

‘Doch wir verkaufen im Moment einen Uth Mörtel für 22 Kupfer, wieso?’ meinte Hagen und tippte auf sein Gürtelwappen, auf dem der Kriegshund seine Zähne gleich dreimal fletschte.

Die Lady Kapitän stolperte über einen Stein, weil sie den Hafenmeister beim Gehen entgeistert angeblickt hatte.

‘Nicht dass Ihr mich falsch versteht, ein Uth die Maßeinheit hier auf der Insel. Dazu muss man nur einen ausgewachsenen Uth auf eine Waage stellen und Gewicht in Mörtel aufwiegen.’ plapperte der Hafenmeister vor sich hin.

Die Lady Kapitän schüttelte den Kopf und stolperte weiter auf dem Steinweg.

Fortsetzung folgt...


Hier gehts zur Anmeldung von Primum 2 - Es ist angerichtet